Über uns

Motivation trifft Erfahrung

Unser Leistungsprogramm umfasst die wirtschaftlich und technisch optimierte und fachgerechte Entfernung sämtlicher bekannter Schad- und Gefahrenstoffe aus Gebäuden und Anlagen, die Sanierung von Brandschäden sowie den fachgerechten Einbau aller Elemente im vorbeugenden baulichen Brandschutz. Überzeugen Sie sich von unserem großen Leistungsspektrum - bestimmt können wir auch Ihnen weiterhelfen.

S+G steht für sach- und fachgerechten Umgang mit Schad- und Gefahrenstoffen. Unsere Leistungen ermöglichen ein sicheres und gesundes Leben und Arbeiten in Gebäuden.

Seit 1992 sind wir Mitglied im Fachverband Schadstoffsanierung e.V. (FAS), der sich im Jahr 2011 mit dem GDE- Fachverband für Gefahrstoffdemontage und Entsorgungstechnik e.V. zusammengeschlossen hat und nun als Gesamtverband Schadstoffsanierung e.V. (GVSS) agiert.


Zertifikate & Qualifizierungen


  • Kundenorientierung
  • Führung
  • Einbeziehung der Personen
  • Prozessorientierter Ansatz
  • Systemorientierter Managementansatz
  • Kontinuierliche Verbesserung
  • Sachbezogener Entscheidungsfindungsansatz
  • Lieferantenbeziehung zu gegenseitigem Nutzen

SCC (Sicherheits-Certifikat-Contraktoren) ist ein Verfahren zur Zertifizierung eines Sicherheits-Managementsystems. Es berücksichtigt Anforderungen der (Arbeits-)Sicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes. Man spricht daher auch vielfach von einem SGU Managementsystem. Kontraktoren sind Unternehmen, die aufgrund eines Dienst- oder Werkvertrages für ihren Auftraggeber bestimmte technische Dienst- oder Werkleistungen erbringen. Dies sind unter anderem sicherheitsrelevante Arbeiten wie: Wartungsarbeiten an Produktionsanlagen Bauprojekte Neu- und Umbauten von Anlagen (beispielsweise Raffinerien).

Präqualifikation ist die vorgelagerte, auftragsunabhängige Prüfung der Eignungsnachweise entsprechend der in § 6 VOB/A definierten Anforderungen. Damit kann jedes an öffentlichen Aufträgen interessierte Unternehmen künftig seine Eignung gegenüber den öffentlichen Auftraggebern zu erheblich reduzierten Kosten nachweisen.

Geprüftes und anerkanntes Verfahren gem. Nr. 2.9 und Nr.15 der TRGS 519

Nach intensiver Entwicklungsarbeit und den darauf folgenden Prüfungen durch das Institut für Arbeitsschutz der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung, wurde das BT 17.11 S+G Schleifverfahren anerkannt.

Somit ist die S+G GmbH in der Lage die Beseitigung von asbesthaltigem Kleber, wie er oftmals unter Bodenbelägen der 70er Jahre genutzt wurde, kostengünstig mit reduzierten Schutzmaßnahmen durchzuführen.



Standort Herford